The Orange Empire
in O Scale by Jürg Lütscher

updated: 19. November 2017 (C - Freight Cars: 3371-3373)

Main Page Layout
Construction
Southern Pacific
Photo Gallery
Display AT&SF
15th Convention
Display SP
14th Convention
Backshop Mainline
Photo Gallery
Santa Fe
Photo Gallery
Prototype - Model
Vorbild - Modell
Links

 

Backshop

„Backshop“ soll einen Blick in meine Werkstatt erlauben – alle Fahrzeuge, welche auf meinem „The Orange Empire“ verkehren, wurden von mir bearbeitet.
Ein wesentlicher Teil des Hobbies besteht aus dem Modellbau der Fahrzeuge. Spur O ist dabei prädestiniert für eigene kreative Aktivitäten. Am weitesten geht hier der Selbstbau in Messing, Kunststoff oder Holzbauweise. Viele Hersteller bieten Grundmodelle an, welche der Modellbauer nach seinen Vorstellungen detaillieren und bemalen kann. Jahrelang wurden die meisten Messingmodelle in Rohausführung geliefert. Aber auch fertig bemalte und beschriftete Modelle benötigen etwas Arbeit, damit sie realistisch aussehen. Einerseits können kleinere epochengerechte Anpassungen durchgeführt werden, aber auf jeden Fall sind die Fahrzeuge in einen realistischen Betriebszustand zu versetzen. Das heisst, sie sind zu verwittern. Aber Vorsicht, das heisst nicht, dass alle Fahrzeuge so aussehen müssen, wie im Abstellgleis kurz vor ihrer Verschrottung. Die Verwitterung ist ein Mittel, das mit grösster Vorsicht und mit viel Zurückhaltung zu verwenden ist. Aber der Glanz eines neuen Modells muss reduziert werden. Dabei ist klar, dass ein moderner Stromlinienwagen lediglich am Untergestell (Bremsstaub), an den Stirnseiten (Staub) und auf dem Dach (Russablagerungen) leicht verwittert wird. Ein älterer Holzgüterwagen hingegen wird ausgiebig ausgebleicht, bis die Schrift nur noch schemenhaft zu lesen ist. Bei der Verwitterung ist zu berücksichtigen, dass die Fahrzeuge alle in der gleichen Region verkehren – somit ist die Art der Verwitterung von der Umwelt vergleichbar. Unterschiede können sich aber aus dem Fahrzeugtyp und seiner Ladung ergeben – ein Zemet-Transportwagen hat hellgraue Waschspuren, während ein Zisternenwagen durch Oeltransport vorwiegend schwarze Waschspuren aufweist.

 

A = Locomotives / B = Passenger Cars / C = Freight Cars / D = Vehicles
E = Structures

Für grössere Bilder bitte auf die 4-stellige Nummer klicken / For bigger size photos please click on the 4-digit number.

SP 4-8-8-2 Cab Forward AC7 und AC12
Aufnahmen der AC7 im Rohzustand – keine Verglasung, keine Beleuchtung, keine Nummern, glänzende Radreifen
AC7 im Neuzustand - 1987 AC7 ohne Gebrauchsspuren - 1988 AC7 quasi "out of the box" - 1989
Die AC12 von Sunset nach Einbau der Beleuchtung, Verglasung, Anbringen der Nummern, Detailierung, Verwitterung
AC12 nach der Behandlung - 1981 AC12 echte Gebrauchsspuren - 1985 AC12 realistisch verwittert - 1983
AC7 ohne Verglasung - 1991 AC7 ohne Verwitterung - 1993 AC7 mit glänzenden Radreifen - 1997
AC12 verglast und mit Nummern - 1992 AC12 detailliert und verwittert - 1994 AC12 verwitterte Räder - 1996

 

 ALCO S1 Switcher - NJ Custom Brass
Über 40 Jahre hat diese japanische Custom Brass ALCO S1 auf die Fertigstellung gewartet – 2nd-hand Kauf in den USA.
Feather Products überarbeitet den Antrieb und setzt neuen untersetzten Motor ein.
Nach dem Beschriften steht die S1 auf dem Service Geleise des SP-Terminals, ALCO S1, SP 1019.
40 Jahre gut gelagert - 4663 Die Lok wurde neu motorisiert - 4677 Fertige Lok schwarz grundiert - 4684
Beschriftet und bereit für den . .  - 3265 . . . ersten Einsatz auf dem Service . . . - 3269 . . . Geleise des SP-Terminals - 3274

 

 ALCO PA Diesellokomotiven
Overland Models produzierte vor über 20 Jahren verschiedene Versionen der ALCO PA Lokomotiven. Wie damals üblich kaufte man die Modelle im Rohzustand.
Nach entsprechender Detailierung folgte Bemalung und Beschriftung. Bei verschiedenen Händlern werden auch heute noch solche Modelle aus aufgelösten Sammlungen angeboten.
Die Aufnahmen zeigen eine ALCO PA-1 im Rohzustand ohne Details im Vergleich zu einer PA-3 in Daylight-Farbgebung der Southern Pacific.
 - 3252  - 3253
Frontpartie mit nachgerüstetem Schneeräumer, eingesetzten Fensterscheiben, Sonnenblenden sowie Stirnbeleuchtung. Natürlich hat das fertige Modell einen nachgebildeten detaillierten Führerstand erhalten.
Die Daylight-Farben wurden gespritzt, die silbernen Trennstreifen sowie die Beschriftung mit Abziehbildern erstellt. Das kniffligste an den Streifen war das Anbringen der Bögen auf der Lokschnauze.
 - 3257  - 3258
Seitenansicht der eleganten Stromlinienlokomotive. Das Overland-Modell ist sehr schön gefertigt, die Drehgestelle bilden das Vorbild sehr genau nach.
Das fertig gespritzte und beschriftete Modell wurde leicht verwittert, staubig nach der langen Fahrt Richtung Westen.
 - 3256  - 3255

B = Passenger Cars

Heavyweight ATSF Pullman – Pecos River Brass
Wagen im Rohzustand, ohne Details, Bemalung, Beschriftung und Verwitterung
1935 1936 1938
Heavyweight Southern Pacific Pullman „Glen Loma Linda“– Precision Scale
Details, Inneneinrichtung, Bemalung, Beschriftung, Verwitterung
1959 1961 1965

 C = Freight Cars

 Reefer Kit aus Urethan-Kunststoff
alle Strukturteile gereinigt und für Zusammenbau bereit – fertiggestellter, verwitterter Reefer SFRD
Teile für den Zusammenbau - 1966 Wagenkasten im Rohbau - 2671 Ladders und Handrails werden montiert - 2710
Untergestell mit Bremseinrichtung - 2680 fertig gespritztes und . . . - 2815 . . . beschriftetes Modell - 2816

 

 Modelle mit viel zu dicken Radscheiben verbessere ich unter Nutzung der vorhandenen Radsätze
Photo 2942: Über Radscheibe mit Drehbank auf 4,6mm abgedreht – vergleichbar mit Semi-Scale (links)
Damit kann auf normalem Spur O Gleismaterial gefahren werden.
Photo 3130: Vorbildgetreuere Radscheiben – realistischeres Aussehen. Modifizierter Atlas Box Car
links modifiziert, rechts original - 2943 abgedrehte Radscheiben auf 4,6 mm - 2942 modifizierter Atlas Box Car - 3130

 

 Industrial Brownhoist 120Ton Wrecking Crane - Overland Models
Ziel im Jahr 2014: SP MW 7010  -  am 29. Juni ist der Derrik fertig geworden!
1955 das Modell ist noch im Rohzustand - 1956 1957
2045 gerade aus der Malerei gekommen - 2046 2048
am 29.6.2014 präsentiert sich der . . - 2176 . . fertig beschriftete und leicht veralterte . . - 2177 . . SP Wrecking Crane - 2178

 

 Santa Fe Box Car von Weaver wird in der Werkstatt überarbeitet.
Das Modell aus Kunststoff bildet den Prototypwagen gut ab – mit wenigen zusätzlichen Details und kleinen Nachrüstungen kann er in ein vorbildgetreues Modell verfeinert werden.
Die erste Phase der mechanischen Umbauten wird in den drei Bildern sichtbar:
Entfernen aller Spritzguss-Griffstangen-Imitationen / Einsetzen von Griffstangen aus 0,4mm Messingdraht /
Einbau Bremsgestänge aus 0,6 mm und 0,8mm Messingdraht /
Ersatz der Plastik-Rangiertritte durch Messinggussteile mit Splintbefestigungn /
Ersatz der Plastikradsätze durch Metallradsätze mit schmalen, vorbildgetreueren Laufflächen.
Mit diesen Nachrüstungen ist der Wagen bereit für Spritzen und Verwittern
 
Rangiertritte und Griffstangen aus Messing - 3214 Bremsschlauch und Griffstangen - 3215 Bremsgestänge aus Messingdraht - 3216
Fertig gespritzer modifizierter Wagen
- 3284
Matte Verwitterung bringt Realität – rostige Radscheiben, verschmutzte Wagenseite - 3286 Fertiges Untergestell mit Bremsleitungen und Gestänge - 3290

 

 Holzbausatz - Covered Hopper von Ambroid
Die Holzbausätze von Güterwagen sind seit vielen Jahren auf dem Markt.
Ihr Zusammenbau braucht etwas Modellbauerfahrung, es resultieren sehr schöne Modelle daraus.
Der Erbauer kann den gewünschten Detaillierungsgrad selbst bestimmen.
 
Zusammengebaute Wagenstruktur aus feinem Balsaholz - 0079 Fertiggestellter Rohbau mit angebauten Details aus Metall - 0228 Detailansicht Wagenende Bremsseite
- 0229
Scalecoat Grau ergibt eine seidenglänzige Oberfläche, bereit für die Beschriftung - 3291 Fertig gebauter Wagen mit grauem Anstrich
- 3292
Ansicht Wagenende mit Bremsausrüstung
- 3293
Anbringen der Beschriftung, wichtig ist eine glatte Oberfläche, damit der Film gut haftet und keine Luftblasen eingeschlossen werden - 3311 Covered Hopper fertig beschriftet - 3312 Covered Hopper in Santa Fe Zug - 3316
Covered Hopper in seiner finalen Ausführung - 3371 realistic roof weathering - 3372 looks like real dust and dirt - 3373

D = Vehicles (Cars & Trucks)

 Automodelle und Lastwagen in der richtigen Grösse für Spur O
Es ist ja nicht so einfach im Massstab zu Spur O passende Automodelle zu finden, die auch noch zur dargestellten Epoche passen. Die meisten Metallmodelle bilden epochengerechte Autovorbilder im Massstab 1:43 ab, Lastwagen und Busse hingegen sind in 1:48 oder 1:50 zu haben.
Revell produzierte früher Autos aus den Vierziger- und Fünfzigerjahren, welche als Plastikmodelle im Massstab 1:48 gebaut wurden – diese lassen sich über Internet-Plattformen auch heute noch aufstöbern.
Athearn bot ebenfalls eine Serie von Pickups an. Interessante Bausätze stammen zudem von Tamya.
Auf den Fotos sind einige Beispiele von gebauten Modellen abgebildet:
Um die Transitionsepoche darzustellen benötige ich Autos aus der Zeit vor 1955, einige dürfen ruhig aus der Vorkriegszeit stammen, man hatte ja nicht immer Mittel um die neuesten Modelle zu kaufen.
FORD Autos aus den Dreissiger- und Fünfzigerjahren (A-Modell-1934, Coupe-1935, F100-1956). - 3168 Epochengerechte Pickups und Lastwagen im „Farmerlook“. - 3169 FORD four door Sedan 1947 – gezeichnet von hartem täglichen Einsatz. - 3170
Plymouth Stake Truck 40’er Jahre - 3264 Ford Pick up 30’er Jahre - 3265 Chevrolet Master 40’er Jahre - 3266
Dodge Airstream Tanker TEXACO 1937 - 3333 Ford BB Tanker Truck GULF 1936 - 3334 Ford Pickup 1937 - 3336
MACK conventional B Model single axle truck – fifties - 0381 WHITE 3000 cabover single axle truck with SP trailer - 1951 - 0382 PETERBILT conventional narrow nose tandem axle truck with flatbed trailer – 1955 - 0383
Caterpillar Crawler Tractor 60/65 aus den Dreissigerjahren – Modell aus Uretan-Kunststoff
 - 3276
BATES Steel Mule Crawler Tractor aus den Vierzigerjahren – Modell aus Uretan-Kunststoff
 - 3278
Vergleich Caterpillar – BATES Tractor im Rohzustand - 3279
Caterpillar Tractor gespritzt, noch ohne Verwitterung
 - 3281
BATES Tractor gespritzt, noch im Neuzustand
 - 3280
Caterpillar Tractor und BATES Tractor gespritzt, beide Modelle werden noch gealtert - 3282
fertig verwitterter BATES Tractor, geringe Alterung
 - 3337
fertig verwitterter Caterpillar Tractor, starke Alterung - 3338 die beiden fertiggestellten Tractors auf einem Flachwagen verladen - 3339

 E = Structures

 Bau der fünf Gleise überspannenden Signal Brücke (Construction of 5-track Signal Bridge)
Die Signalbrücke sind mit Searchlight Signals für fünf Gleise ausgerüstet – die Signalbegriffe können mit zweifarbigen LED (rot – grün) angezeigt werden. Noch fehlen die Tafeln mit den Gleisnummern, sowie die Bemalung und die Holzbeplankung für den Zugang der Serviceleute. Die vorliegende Signalbrücke ist in Kitbashing aus drei Bachmann-Bausätzen entstanden, die installierten Searchlinght-Signale sind Selbstbau.
 
 - 3193  - 3194  - 3196

 

Main Page Layout
Construction
Southern Pacific
Photo Gallery
Display AT&SF
15th Convention
Display SP
14th Convention
Backshop Mainline
Photo Gallery
Santa Fe
Photo Gallery
Prototype - Model
Vorbild - Modell
Links

copyright by Jürg Lütscher
 

The Orange Empire Web Site is hosted by Werner Meer
Comments to: trainmaster@bluewin.ch